Flüssigkeitsleck-Erkennungslösungen von TTK

Die digitalen Flüssigkeitsleck-Erkennungssysteme von TTK basieren auf einer Reihe von adressierbaren Sensorkabeln und Überwachungspaneelen.

TTK bietet drei Arten von Sensorkabeln, um unterschiedliche Flüssigkeiten zu erkennen:

Alle oben genannten Sensorkabel erkennen und lokalisieren Flüssigkeitslecks an jedem Punkt ihrer gesamten Länge.

Jedes digitale Sensorkabel enthält einen integrierten Mikroprozessor, überwacht auf intelligente Weise den Kabelstatus (normal, Leck oder Kabeldefekt) und ermöglicht eine kontinuierliche Echtzeit-Kommunikation mit den digitalen Geräten von TTK. Das Sensorkabel wird somit „intelligent“ und „adressierbar“.

Cable-3D_eng-medium-compressor

Die Leckerkennungssysteme von TTK beinhalten fünf grundlegende Arten von Überwachungspaneelen:

  • FG-NET digitales Paneel (21.000-Meter-Sensorkabel, integrierte Überwachungs-Software; IP/MODBUS, Unterstützung von über LAN angeschlossenen Geräten);
  • FG-SYS digitales Paneel (1.800-Meter-Sensorkabel, MODBUS);
  • FG-ALS4 (Vier-Zonen-Alarmlokalisierungsgerät);
  • FG-A (einfaches Alarmgerät für kleine Bereiche).

Polymerchemie

TTK produziert unsere Kabel in Paris unter Anwendung unserer eigenen Polymerformulierung, die eigens zur Leckerkennung entwickelt wurde.

TTK verwendet für seine Kohlenwasserstoffleck-Erkennungssensorkabel FG-OD innovative Technologien und spezielle Materialien. Diese Materialien ermöglichen dem Sensorkabel eine rasche Reaktion, die Wiederverwendbarkeit und die perfekte Eignung für feuchte und explosive Umgebungen sowie für Untergrundinstallationen.

Erkennungssysteme von TTK wurden konzipiert für: Datenzentren, kritische IT-Infrastruktur, prestigeträchtige Geschäfts- und Wohnimmobilien, Ölpipelines, Kohlenwasserstoff- und petrochemische Anlagen, Großlager und Offshore.

 

 

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse, um den Download der Dokumente.