+ Toggle navigation

Alarmeinheiten

  • FG-NET-LL

Lokalisierungseinheiten

FG-NET-LL

  • Digital, vollständig adressierbar
  • Überwachung von bis zu fast 2400 Meter an Sensorkabeln FG-OD
  • Touchscreen-Schnittstelle
  • Dynamische Leckentstehungsanalyse
  • TCP/IP- und MODBUS/JBUS-Anschluss
  • Exklusiv für das Sensorkabel FG-OD

Die digitale Einheit FG-NET-LL wurde eigens für Fernanwendungen („LL“ steht für „Long Line“) in der Öl- und Gasbranche konzipiert und entwickelt, wie etwa Pipelines und Kraftstoffvertriebsnetze. Abgesehen von all den Vorteilen der Einheit FG-NET ist diese Einheit in der „Long Line“-Version zusätzlich in der Lage, FG-OD-Sensorkabel mit einer Länge von bis zu fast 2400 Metern.

Im Fall eines oder mehrerer Lecks im Kontakt mit demselben Kabel überträgt der in jedem Sensorkabel integrierte Mikrochip die Leckinformationen an den FG-NET-LL. Die Einheit löst einen Alarm aus und meldet diesen an den BMS. Der Bediener erfährt über den BMS-Bildschirm oder direkt über den Bildschirm des Panels unmittelbar den genauen Standort des Lecks, den Zeitpunkt des entdeckten Lecks und andere detaillierte Informationen. Fernbediener können ebenfalls per E-Mail informiert werden.

Die einzigartige Funktion „Dynamische Leckentstehungsanalyse“ umfasst die Analyse der Größe eines Lecks sowie dessen Entstehung im Laufe der Zeit anhand von Alarmprotokollen. Die Nummer und die Sequenz der adressierbaren Bereiche, die ein Leck melden, sowie deren Zeitstempel ermöglichen es dem Bediener, die Entwicklung des Lecks im Laufe der Zeit zu überwachen.

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER!

Melden Sie sich mit Ihrer professionellen E-Mail-Adresse an, um unseren Newsletter mit unseren neuesten Produkten, Projekt-Fallstudien, nützlichen Informationen zur Erkennung von Wasser- und Kraftstofflecks und vielem mehr zu erhalten!


Bitte geben Sie Ihre professionelle E-Mail-Adresse, um den Download der Dokumente.