+ Toggle navigation

SENSORKABEL

Kohlenwasserstoff-Sensorkabel

FG-ODR

  • Niedrige Empfindlichkeit
  • Geeignet für flüchtige Flüssigkeiten in geschlossenen Umgebungen
  • Geeignet für schwach verschmutzte Umgebungen
  • Leckortung auf Abschnittslänge
  • Wiederverwendbares und vorkonfektioniertes Kabel
  • Geeignet für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Unempfindlich gegenüber Wasser und anorganischen Schadstoffen

FG-ODR: Niedrigempfindliches adressierbares Öl-Sensorkabel

  • Das FG-ODR ist ein digitales Sensorkabel zur Erkennung und Ortung von auf dem Kabel vorhandenen flüssigen Kohlenwasserstoffen und wasserunlöslichen Flüssigkeiten entlang der gesamten Kabellänge.
  • Das FG-ODR-Kabel ist für den Einsatz bei flüchtigen Flüssigkeiten in geschlossenen und schwach verschmutzten Umgebungen geeignet.
  • Es ermöglicht eine Erkennung und Ortung von mehreren Lecks durch unabhängige digitale Adressierung mithilfe eines integrierten Mikrochips in jedem FG-ODR-Sensorkabel.
  • Nach der Leckerkennung wiederverwendbar.
  • Kann aufgrund seiner Unempfindlichkeit gegenüber Wasser und anorganischen Schadstoffen in feuchten Umgebungen installiert werden.

FUNKTIONSMERKMALE

  • Sensorabschnitte in Standardlänge (3 m, 7 m, 12 m und 20 m) oder ein langer Leitungsabschnitt ermöglichen eine optimierte Systemarchitektur.
  • Ein in jedes FG-ODR-Sensorkabel integrierter Mikroprozessor ermöglicht eine unabhängige digitale Übertragung zur Alarmeinheit.
  • Sensorkabel in Standardlänge ist mit eingebautem Steckverbinder versehen.
  • Lange Leitung mit eingebauten integrierten Zwischenverbindungen (für jeden Abschnitt) sowie Stecker an den Enden auf Anfrage.
  • Der Aufbau des Sensorkabels umfasst einen Silikon-Sensorleiter, einen Durchgangsleiter, einen Kommunikationsleiter (proprietärer Bus) und die Stromversorgungsleiter. Äußeres PE-Schutzgeflecht um Kabel.
  • Eigensicher – einsetzbar in klassifizierten Bereichen: Ex ia IIB T4 Ga (IECEx „Zone 0“).

VORTEILE

  • Zuverlässige Erkennung:
    • Empfindlich gegenüber flüchtigen flüssigen Kohlenwasserstoffen.
    • Unempfindlich gegenüber Wasser, anorganischen Schadstoffen und äußeren Belastungen (Druck).
  • Beispiele für Erkennungszeiten: Benzin: 20–30 Minuten (*), Düsenkraftstoffe: 2–4 Stunden (*), Dieselöl: 3–6 Stunden (*).
    Erkennt und ortet Kohlenwasserstofflecks auf der Abschnittslänge.
  • Kann wiederverwendet werden und ermöglicht damit Leckerkennungstests unter realen Bedingungen.
  • Die gleiche Einheit FG-NET kann an FG-ODR-Sensorkabel angeschlossen und gleichzeitig zusammen mit Wasser- oder Säuren-Basen-Sensorkabeln verwendet werden.
  • Einfach zu installieren und zu entfernen: Standard-FG-ODR-Kabelmit vorkonfektionierten Steckern bzw. Buchsen.

Hinweis (*): abhängig von der Flüssigkeitszusammensetzung und den Leckbedingungen

Der integrierte Mikrocontroller in jeder Buchse des FG-ODR-Sensorkabels ermöglicht die Erkennung und Lokalisierung mehrerer Lecks im selben Schaltkreis

Kabelaufbau:

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER!

Melden Sie sich mit Ihrer professionellen E-Mail-Adresse an, um unseren Newsletter mit unseren neuesten Produkten, Projekt-Fallstudien, nützlichen Informationen zur Erkennung von Wasser- und Kraftstofflecks und vielem mehr zu erhalten!


Bitte geben Sie Ihre professionelle E-Mail-Adresse, um den Download der Dokumente.